Das WordPress Plugin Yoast ist der Platzhirsch der SEO-Plugins, doch es gibt eine Alternative, die einiges besser macht und viele Funktionen mitbringt.

Wer kennt es nicht, man erstellt seine Webseite mit WordPress und natürlich muss ein SEO-Plugin her, damit die Webseite auch die Grundanforderungen von Google und Co. erfüllt. Wenn man sich im Internet informiert, stößt man sehr schnell auf Yoast, denn das Plugin ist sehr weit verbreitet.

Doch Yoast hat einige Nachteile, insbesondere ist es ein aufgeblähtes Plugin, das sich auf die Performance auswirken kann. Außerdem gibt es viele Funktionen nur, wenn man bereit ist Geld zu investieren und Probleme könnten manchmal eine Weile dauern, bis sie gefixt werden.

RankMath eine gute Alternative zu Yoast

Als eine Alternative bietet sich daher RankMath an, ein Plugin, das seit einiger Zeit immer mehr Nutzer findet, auch wir setzten es ein.

Das Plugin bietet viele Funktionen, für die man bei Yoast Geld bezahlen muss. Zum Beispiel einen Redirection Manager, der zwar zu Anfang nicht immer nötig ist, aber im Laufe der Zeit eigentlich ein immer wichtigeres Tool wird. Auch ein 404-Monitor ist immer wieder praktisch, denn wenn man etwas an seiner Webseite ändert, dann kann es schnell passieren, dass Besucher in die Leere surfen.

RankMath bietet viele Module, für die es nur in der Premiumversion von Yoast gibt

RankMath bietet viele Module, für die es nur in der Premiumversion von Yoast gibt

Betreibt man einen Shop, dann muss man auch nicht extra Geld für WooCommerce ausgeben, auch diese Erweiterung ist kostenlos dabei und auch für Local SEO bietet RankMath passende Einstellungen.

Ein weiteres Plus ist die Integration von Google Webmaster Tools, um einen Überblick über die Leistung der Webseite zu bekommen. Einziges Manko ist, dass eine News-Sitemap fehlt, aber das dürfte nur Magazinen auffallen.

Schneller Support

Was wir besonders schätzen: Gibt es ein Problem, zum Beispiel nach einem Update, ist der Support ziemlich fix und hilft innerhalb weniger Minuten (je nach der Größe des Problems auch Stunden).

Die Einstellungen sind im Grunde gleich mit Yoast, was ja auch kein Wunder ist, immerhin orientieren sich beide Plugins an den Vorgaben von Google.

Es lohnt sich also mal ein Blick auf RankMath zu werfen, auch wenn man Umsteigen möchte, denn das Plugin bietet einen praktischen Konverter für Yoast an.[/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]